Angebote zu "Frankenthal" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Stanjura, M: Revolutionäre Reden und Flugschriften
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/1998, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Inhalt: 2 Taschenbücher, Titel: Revolutionäre Reden und Flugschriften im rheinisch-pfälzischen Raum (1791-1801), Titelzusatz: Studien zu literarischen Formen jakobinischer Agitation in Worms, Speyer, Landau, Frankenthal, Bergzabern und Zweibrücken/Blieskastel, Autor: Stanjura, Manfred, Verlag: Röhrig Universitätsverlag // R”hrig Universit„tsverlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Literaturgeschichte // Deutsch, Rubrik: Literaturwissenschaft // Deutschsprachige, Seiten: 932, Reihe: Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft (Nr. 58), Gewicht: 1229 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Revolutionäre Reden und Flugschriften im rheini...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Revolutionäre Reden und Flugschriften im rheinisch-pfälzischen Raum (1791-1801) ab 49 € als Taschenbuch: Studien zu literarischen Formen jakobinischer Agitation in Worms Speyer Landau Frankenthal Bergzabern und Zweibrücken/Blieskastel Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Literaturwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Ferdinand von Zeppelin und seine Luftschiffe
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die zeitgenössischen Urteile über Ferdinand Graf Zeppelin (1838-1917), dessen Todestag sich am 8. März 2017 zum hundertsten Male jährt, reichen "von all den Süddeutschen der Dümmste" bis hin zu "einem der größten Söhne des Vaterlandes", "dessen Ringen um die Beherrschung der Luft ... seinen Namen auf dem ganzen Erdball unvergesslich gemacht" hat. Die Geschichte indes hat ihr Urteil längst gesprochen: Heute gilt Zeppelin weltweit als unangefochtener "Vater der Luftschifffahrt".Zum Erfolg Zeppelins trugen neben günstigen Rahmenbedingungen im Deutschen Kaiserreich auch persönliche Faktoren im erheblichen Maße bei. Zu nennen sind hier insbesondere sein militärischer Hintergrund und seine technische Begabung. Zeppelins Zielstrebigkeit und seine Hartnäckigkeit, Schritt für Schritt einen einmal erreichten Stand weiterzuentwickeln, waren entscheidende Erfolgsmomente, wie der Autor anhand etlicher Beispiele zu dokumentieren weiß.Das reich auch mit Fotobildern illustrierte Buch dokumentiert seinen Erfolg und den Weg seiner Entwicklung, angefangen bei Zeppelins Husarenstücken im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 über die erste Langstreckenfahrt mit einem Luftschiff im Jahre 1908 und deren Rolle im Ersten Weltkrieg bis hin zu deren Hoch- und Blütezeit in den 1930er-Jahren, die mit der Katastrophe des Luftschiffes "Hindenburg" in Lakehurst am 6. Mai 1937 allerdings eine abruptes Ende fand. Seitdem führt diese Technologie, um die sich Zeppelin so verdient gemacht hat, ein Nischendasein.Schon zu Lebzeiten mit Ehrungen geradezu überschüttet und omnipräsent, sind auch heute noch Straßen, Schulen und Apotheken nach Graf Zeppelin benannt, finden sich an vielen Orten so genannte Zeppelinsteine, die an wichtige Wegmarken bei der Entwicklung und Erprobung der Zeppeline erinnern. Auch auf Briefmarken aus aller Herren Länder ist er präsent. Graf Zeppelin ist damit bis heute im kollektiven Gedächtnis geblieben wie es nur wenigen anderen Protagonisten aus Technik und Wissenschaft vergönnt ist.Der Autorgeb. 1968 in Limburg/Lahn, aufgewachsen in Worms. Promotion zum Dr. phil. an der Universität Mannheim; Oberstudienrat in Frankenthal. Veröffentlichungen u. a.: "Der 9. November in der deutschen Geschichte", Freiburg 2009; "Von Helden und Opfern. Kulturgeschichte des deutschen Kriegsgedenkens", Darmstadt 2013. Im Ares Verlag erschien zuletzt von ihm: "Wunschkonzert. Musik und Propaganda im Rundfunk des Dritten Reichs", Graz 2006.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Ferdinand von Zeppelin und seine Luftschiffe
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die zeitgenössischen Urteile über Ferdinand Graf Zeppelin (1838-1917), dessen Todestag sich am 8. März 2017 zum hundertsten Male jährt, reichen "von all den Süddeutschen der Dümmste" bis hin zu "einem der größten Söhne des Vaterlandes", "dessen Ringen um die Beherrschung der Luft ... seinen Namen auf dem ganzen Erdball unvergesslich gemacht" hat. Die Geschichte indes hat ihr Urteil längst gesprochen: Heute gilt Zeppelin weltweit als unangefochtener "Vater der Luftschifffahrt".Zum Erfolg Zeppelins trugen neben günstigen Rahmenbedingungen im Deutschen Kaiserreich auch persönliche Faktoren im erheblichen Maße bei. Zu nennen sind hier insbesondere sein militärischer Hintergrund und seine technische Begabung. Zeppelins Zielstrebigkeit und seine Hartnäckigkeit, Schritt für Schritt einen einmal erreichten Stand weiterzuentwickeln, waren entscheidende Erfolgsmomente, wie der Autor anhand etlicher Beispiele zu dokumentieren weiß.Das reich auch mit Fotobildern illustrierte Buch dokumentiert seinen Erfolg und den Weg seiner Entwicklung, angefangen bei Zeppelins Husarenstücken im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 über die erste Langstreckenfahrt mit einem Luftschiff im Jahre 1908 und deren Rolle im Ersten Weltkrieg bis hin zu deren Hoch- und Blütezeit in den 1930er-Jahren, die mit der Katastrophe des Luftschiffes "Hindenburg" in Lakehurst am 6. Mai 1937 allerdings eine abruptes Ende fand. Seitdem führt diese Technologie, um die sich Zeppelin so verdient gemacht hat, ein Nischendasein.Schon zu Lebzeiten mit Ehrungen geradezu überschüttet und omnipräsent, sind auch heute noch Straßen, Schulen und Apotheken nach Graf Zeppelin benannt, finden sich an vielen Orten so genannte Zeppelinsteine, die an wichtige Wegmarken bei der Entwicklung und Erprobung der Zeppeline erinnern. Auch auf Briefmarken aus aller Herren Länder ist er präsent. Graf Zeppelin ist damit bis heute im kollektiven Gedächtnis geblieben wie es nur wenigen anderen Protagonisten aus Technik und Wissenschaft vergönnt ist.Der Autorgeb. 1968 in Limburg/Lahn, aufgewachsen in Worms. Promotion zum Dr. phil. an der Universität Mannheim; Oberstudienrat in Frankenthal. Veröffentlichungen u. a.: "Der 9. November in der deutschen Geschichte", Freiburg 2009; "Von Helden und Opfern. Kulturgeschichte des deutschen Kriegsgedenkens", Darmstadt 2013. Im Ares Verlag erschien zuletzt von ihm: "Wunschkonzert. Musik und Propaganda im Rundfunk des Dritten Reichs", Graz 2006.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Revolutionäre Reden und Flugschriften im rheini...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Revolutionäre Reden und Flugschriften im rheinisch-pfälzischen Raum (1791-1801) ab 49 EURO Studien zu literarischen Formen jakobinischer Agitation in Worms Speyer Landau Frankenthal Bergzabern und Zweibrücken/Blieskastel Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft

Anbieter: ebook.de
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Kreisfreie Stadt in Rheinland-Pfalz
22,23 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 82. Kapitel: Speyer, Ludwigshafen am Rhein, Koblenz, Worms, Kaiserslautern, Frankenthal, Neustadt an der Weinstraße, Landau in der Pfalz, Pirmasens, Zweibrücken, Mainz, Trier, Liste der Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz. Auszug: Mainz Wikipedia./ Mainz Stadtwappen von Mainz unter Napoleon BonaparteDas Wappen der Stadt Mainz zeigt zwei durch ein silbernes Kreuz verbundene, schräg gestellte, sechsspeichige, silberne Räder auf rotem Untergrund. Die Stadtfarben sind Rot-Weiß. Ursprünglich zeigte das Wappen den Patron der Stadt, den Heiligen Martin. Das Ratssiegel der Stadt von 1300 zeigte diesen erstmals in Verbindung mit dem Rad (zur genauen Entstehungsgeschichte siehe den Artikel Mainzer Rad). Der Erzbischof von Mainz, der zugleich auch Fürst des Kurstaates war, übernahm das Rad auch in das Territorialwappen. Zur Unterscheidung dazu führte die Stadt nun allein das Doppelrad als Wappen, wobei ab dem 16. Jahrhundert das Rad schräg gestellt wurde. Während der Zugehörigkeit der linksrheinischen Gebiete zu Frankreich wurden zunächst alle Wappen in den besetzten Gebieten verboten. Das Siegel der neugeschaffenen Mairie dem französischen Bürgermeisteramt zeigte die Freiheitsgöttin mit der Jakobinermütze. Nach der Kaiserkrönung Napoleons I. 1804 beinhaltete das Stadtsiegel den französischen Kaiseradler. Am 13. Juni 1811 wurde das Mainzer Rad wieder zugelassen. Dem Wappen wurden oben in einem Balken die drei Bienen des Hauses Napoleon hinzugefügt. Die Farben allerdings waren vertauscht. Zwischen 1835 und 1915 trug das Wappen noch ein besonderes Schildhaupt. Damit sollte Mainz als Bundesfestung abgebildet werden. Im Laufe der Geschichte der Stadt änderte sich auch die Gestalt des Rades mehrmals. Es kamen Speichen hinzu, Zusätze wurden angefügt oder auch wieder entfernt. Seit dem 12. Juni 1915 hat das Wappen seine heutige Form, die 1992 lediglich durch eine moderne stilisierte Darstellung ersetzt wurde. ...

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Revolutionäre Reden und Flugschriften im rheini...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Manfred Stanjuras Studie ist dreigeteilt. Der Historische Teil befaßt sich mit der Geschichte der rheinischen Pfalz im Zeitalter der Französischen Revolution. Er setzt sich zunächst mit der territorialen Entwicklung, den ersten Unruhen, den kriegerischen Auseinandersetzungen bis zum Frieden von Lunéville vom 9. Februar 1801 sowie mit Napoleon als Erben und Vollender der Französischen Revolution auseinander. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Teils liegt auf der Untersuchung der Jakobinerklubs in Worms, Speyer, Landau, Bergzabern, Frankenthal und Zweibrücken/Blieskastel.Der Analytische Teil wirft als erstes den Blick auf die Rhetorik im Zeitalter der Aufklärung, ehe er sich mit der Analyse ausgewählter revolutionärer Reden und Flugschriften befaßt. Das Hauptaugenmerk dieses Teils liegt sowohl auf den Partes Orationis Exordium, Narratio, Argumentatio und Peroratio, als auch auf der affektivischen Funktion der Stilkategorien Tropus und Figur. Die weiteren Kapitel beziehen auch Reden und Flugschriften der Gegenaufklärung und der Gegenpropaganda mit ein, sie beleuchten das Pflanzen der Freiheitsbäume und die damit verbundenen Reden und Feste, sie untersuchen die Rolle der Kirche im revolutionären Prozeß sowie die Distribution und die Rezeption der Reden und Flugschriften.Der dritte Teil schließt diese Studie mit der Dokumentation von 54 Reden, Flugschriften und Aufrufen.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Frankenthal Impressionen (Wandkalender 2020 DIN...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehen Sie auf Entdeckungsreise mit dem Fotografen Dirk Meutzner und erkunden Sie die schöne Stadt Frankenthal. Sie werden Monat für Monat begeistert sein. Die kreisfreie Stadt Frankenthal im Nordosten der rheinland-pfälzischen Region Pfalz liegt zwischen den Städten Worms und Ludwigshafen. Sie entwickelte sich im Bannkreis der alten Kulturzentren Worms, Heidelberg und Speyer.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Frankenthal Impressionen (Premium, hochwertiger...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehen Sie auf Entdeckungsreise mit dem Fotografen Dirk Meutzner und erkunden Sie die schöne Stadt Frankenthal. Sie werden Monat für Monat begeistert sein. Die kreisfreie Stadt Frankenthal im Nordosten der rheinland-pfälzischen Region Pfalz liegt zwischen den Städten Worms und Ludwigshafen. Sie entwickelte sich im Bannkreis der alten Kulturzentren Worms, Heidelberg und Speyer.PREMIUM-LINIE mit Kunstdrucken im Hochglanzformat in Museumsqualität. Stabile Rückwand mit 2 innovativen Einstecktaschen für eine optimale Präsentation an der WandEINZELFERTIGUNG mit hochwertigen Materialien in Deutschland (Made in Germany)Damit die Papierbogen glatt an der Wand hängen hat dieser hochwertige Kalender innovative Einstecktaschen. Sie schützen die großen Blätter vor Luftfeuchte-Effekten. Papier ist ein natürliches Material.Die Fasern reagieren auf Raumklimaschwankungen. Die Einsteckecken sollten daher nicht entfernt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot