Angebote zu "Heimatjahrbuch" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Worms 2012 - Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Hätten Sie gewusst, dass Seppl Fath 2011 hundert Jahre alt geworden wäre? Dass die Comedian Harmonists in Worms aufgetreten sind, und zwar nicht nur einmal? Dass das Nibelungenmuseum in diesem Jahr sein bereits zehnjähriges Bestehen gefeiert hat? Auf welche Herkunft der Wormser Name Jennewein hindeutet? Wer Friedrich Heimburg war? Wo die Rocker-Kultur in Worms ihre Wurzeln hat? Dass ein 2011 in Frankfurt gegründetes Institut und eine Wohnsiedlung in Berlin nach Wormsern benannt wurden?"Worms 2012 &ndash, Das Heimatjahrbuch für die Stadt Worms" gibt Antworten auf all diese Fragen. Es orientiert sich wie immer am Motto des kommenden Kultursommers Rheinland-Pfalz, in dieser Ausgabe mit "Gott und der Welt", ist aber auch darüber hinaus voll von Berichten über Aktuelles, von Rückblicken, Geschichten, Gedichten und Bildern. Eine Schülerin schreibt über Christa Lehmann, die in den 50er-Jahren als Giftmörderin für Aufregung sorgte, ein Lehrer erinnert an die französischen Worms-Gedichte von Meery Devergnas. Das Buch spannt den Bogen von Prozessionen in Abenheim über das Leben des Pfiffligheimer Pfarrers Kappesser, den Hebraisten Moritz Heidenheim und den Islamunterricht an der Ernst-Ludwig-Schule bis zu den Kritikern des Lutherjahres 1921.Wie jedes Jahr haben viele Autorinnen und Autoren sich ehrenamtlich an der Entstehung des Jahrbuchs beteiligt. Der Worms-Verlag bringt das Heimatjahrbuch zum siebten Mal heraus und leistet damit einen gewichtigen Beitrag zur städtischen Identität.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2012 - Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Worms 2012 - Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, Titelzusatz: Gott und die Welt, Verlag: Worms Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichte // Kulturgeschichte // Nachhaltigkeit // Sustainable Development // Natur // Kunst // Fotografie // Literatur // Sozialgeschichte // Umwelt // Schutz // Umweltschutz // Worms // Natur in der Kunst // Lyrik // Poesie // Belletristik: Erzählungen // Kurzgeschichten // Short Stories // Gesellschaft und Kultur // allgemein // Heimatkunde // Familiengeschichte // Nostalgie, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 256, Reihe: Heimatjahrbuch für die Stadt Worms (Nr. 7), Gewicht: 573 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2015 - Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.12.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Worms 2015 - Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, Titelzusatz: Helden und Legenden, Verlag: Worms Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Jahrbuch // Lexikon // Geschichte // Kulturgeschichte // Nachhaltigkeit // Sustainable Development // Natur // Kunst // Fotografie // Literatur // Sozialgeschichte // Umwelt // Schutz // Umweltschutz // Worms // Natur in der Kunst // Lyrik // Poesie // Belletristik: Erzählungen // Kurzgeschichten // Short Stories // Gesellschaft und Kultur // allgemein // Heimatkunde // Familiengeschichte // Nostalgie, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 376, Abbildungen: 62 schwarz-weiße und 128 farbige Fotos, 13 schwarz-weiße und 8 farbige Zeichnungen, 1 Diagramme, Reihe: Heimatjahrbuch für die Stadt Worms (Nr. 10), Gewicht: 831 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2015 - Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Worms ist von jeher eine Sagenstadt, in der viele Geschichten erzählt wurden und werden. Am bekanntesten ist wohl die Siegfriedsage in all ihren Ausformungen, aber es ranken sich auch Sagen um den Auftritt Luthers in Worms, um den Dom und seine Türme, und in der jüdischen Gemeinde von Warmaisa wurden über Jahrhunderte zahlreiche Legenden überliefert. Weil das Motto des Kultursommers 2015 "Helden und Legenden" heißt, beschäftigt sich auch das Heimatjahrbuch für 2015 mit Helden und Legenden, insbesondere mit Siegfried, Luther und den Wundergeschichten von Warmaisa. Den Siegfriedgeschichten im Mittelalter wird ebenso nachgegangen wie den Siegfriedbildern, denen man heute beim Gang durch die Stadt begegnet, und schließlich wird auch anhand von Beispielen dargestellt, aus welch unterschiedlichen Blickwinkeln das Heldische in den Nibelungeninszenierungen der letzten Jahre interpretiert wurde. Es gibt einen Rückblick auf die Wedel-Ära bei den Wormser Nibelungen-Festspielen und einen Vorausblick auf künftige Inszenierungen, letzteres in einem spannenden Interview mit dem neuen Intendanten Nico Hoffmann.In weiteren Beiträgen geht es um moderne Helden und eine Fußball-Legende, den VfR Wormatia. In der Rubrik "Wormser Weltbürger", wird der Möbel-Designer Vladmir Kagan vorgestellt. Das Ortsporträt beschreibt kundig die ehemals freie Reichsstadt Pfeddersheim, heute größter Stadtteil von Worms, und das Personenporträt will an die verdienstvolle Freifrau Sophie von Heyl zu Herrnsheim erinnern. Seit 125 Jahren gibt es ein Festhaus in Worms. Darum geht es im Heimatjahrbuch ebenso wie um einen Wormser Auswanderer, um den Pfeddersheimer Hospitalfonds, um den Hessischen Hof in Rheindürkheim, um die Barmer Erklärung und um Walter Eglins Mosaik in der Dreifaltigkeitskirche. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit dem Wormser Musikleben, mit dem Künstler Markus Lüpertz und mit der Restaurierung des Portals der Dreifaltigkeitskirche. Der "Schalle-Vadder" kommt zu Wort, der Stenographenverein, die syrisch-orthodoxe Gemeinde und die Hochheimer Schreinerwerkstatt. Mehrere Geschichten kommen aus dem Bereich des Sports, beispielsweise über Toni Miesen, den VfH und die neue Sportart Capoeira. Sechs Beiträge bieten Interessantes zur Umweltthematik, angefangen mit Energieeffizienz über Kopfweiden, Klimaschutz, Wohnungen für Turmfalken bis zur Einrichtung eines gemeinschaftlichen Pflanzgartens in Neuhausen. Wie üblich gibt es auch einen Teil mit Geschichten und Gedichten. Mit Sicherheit ist in diesem Heimatjahrbuch für jeden etwas dabei.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2015 - Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Worms ist von jeher eine Sagenstadt, in der viele Geschichten erzählt wurden und werden. Am bekanntesten ist wohl die Siegfriedsage in all ihren Ausformungen, aber es ranken sich auch Sagen um den Auftritt Luthers in Worms, um den Dom und seine Türme, und in der jüdischen Gemeinde von Warmaisa wurden über Jahrhunderte zahlreiche Legenden überliefert. Weil das Motto des Kultursommers 2015 "Helden und Legenden" heißt, beschäftigt sich auch das Heimatjahrbuch für 2015 mit Helden und Legenden, insbesondere mit Siegfried, Luther und den Wundergeschichten von Warmaisa. Den Siegfriedgeschichten im Mittelalter wird ebenso nachgegangen wie den Siegfriedbildern, denen man heute beim Gang durch die Stadt begegnet, und schließlich wird auch anhand von Beispielen dargestellt, aus welch unterschiedlichen Blickwinkeln das Heldische in den Nibelungeninszenierungen der letzten Jahre interpretiert wurde. Es gibt einen Rückblick auf die Wedel-Ära bei den Wormser Nibelungen-Festspielen und einen Vorausblick auf künftige Inszenierungen, letzteres in einem spannenden Interview mit dem neuen Intendanten Nico Hoffmann.In weiteren Beiträgen geht es um moderne Helden und eine Fußball-Legende, den VfR Wormatia. In der Rubrik "Wormser Weltbürger", wird der Möbel-Designer Vladmir Kagan vorgestellt. Das Ortsporträt beschreibt kundig die ehemals freie Reichsstadt Pfeddersheim, heute größter Stadtteil von Worms, und das Personenporträt will an die verdienstvolle Freifrau Sophie von Heyl zu Herrnsheim erinnern. Seit 125 Jahren gibt es ein Festhaus in Worms. Darum geht es im Heimatjahrbuch ebenso wie um einen Wormser Auswanderer, um den Pfeddersheimer Hospitalfonds, um den Hessischen Hof in Rheindürkheim, um die Barmer Erklärung und um Walter Eglins Mosaik in der Dreifaltigkeitskirche. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit dem Wormser Musikleben, mit dem Künstler Markus Lüpertz und mit der Restaurierung des Portals der Dreifaltigkeitskirche. Der "Schalle-Vadder" kommt zu Wort, der Stenographenverein, die syrisch-orthodoxe Gemeinde und die Hochheimer Schreinerwerkstatt. Mehrere Geschichten kommen aus dem Bereich des Sports, beispielsweise über Toni Miesen, den VfH und die neue Sportart Capoeira. Sechs Beiträge bieten Interessantes zur Umweltthematik, angefangen mit Energieeffizienz über Kopfweiden, Klimaschutz, Wohnungen für Turmfalken bis zur Einrichtung eines gemeinschaftlichen Pflanzgartens in Neuhausen. Wie üblich gibt es auch einen Teil mit Geschichten und Gedichten. Mit Sicherheit ist in diesem Heimatjahrbuch für jeden etwas dabei.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2019. Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheint laut Verlag im November 2018 - Vorbestellungen nehmen wir gern entgegen. "Worms 2019", das Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, befasst sich in zwölf Kapiteln mit unterschiedlichsten Aspekten des städtischen Lebens. Die Beiträge Dutzender von Autorinnen und Autoren haben einen 236 Seiten starken, durchgehend farbig gestalteten Band entstehen lassen &ndash, ein Kaleidoskop an Themen, Texten, Interviews, Porträts, Glossen, Gedichten und Bildern.Das Wormser Heimatjahrbuch greift in jedem Jahr das Motto des rheinland-pfälzischen Kultursommers als Schwerpunktthema auf, für das Jahr 2019 "Heimat(en)", ein besonders ergiebiges Thema, weil jeder und jede aus eigener Erfahrung und meist mit viel Herzblut etwas dazu beitragen kann. Deshalb beschreiben auch mehrere Autoren aus verschiedenen Perspektiven, was Heimat für sie bedeutet: Man kann sein Leben lang an einem Ort leben, aber man kann auch mehrere Heimaten haben oder Heimaten, die man nicht bewohnt, sondern besucht. Sprache kann Heimat sein, der Verein, für den man alles gibt, die Religion, ja sogar ein gastfreier Küchentisch. Wie Menschen sich für ihre Heimat engagieren, das zeigen aber auch die Kurzporträts der verschiedenen Wormser Heimatvereine. Darüber hinaus schwingt das Thema in vielen weiteren Beiträgen mit. Etwa, wenn über die Geschichte des Doms und über das 1000-jährige Jubiläum berichtet wird. Es gibt Einblicke in die Stadtgeschichte und in die städtische Gegenwart, interessante Porträts, Beiträge zur Wormser Kultur und zum Umweltschutz. Bunt gemischt ist das Kapitel Sport. Und schließlich laden Geschichten und Gedichte zum Erinnern, Träumen und Schmunzeln ein. Rudolf Uhrig hat dieses Mal nicht nur wieder Fotos für den Kalender geliefert, sondern auch ein buntes Kaleidoskop vom Rheinland-Pfalz-Tag beigesteuert. Die Sportmeile, die während dieser drei Tage Wormser und Gäste begeisterte, hat Klaus Diehl in vielen Bildern festgehalten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2018. Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

"Worms 2018", das Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, befasst sich in elf Kapiteln mit unterschiedlichsten Aspekten des städtischen Lebens. Die Beiträge Dutzender von Autorinnen und Autoren haben einen 252 Seiten starken, durchgehend farbig gestalteten Band mit elf Kapiteln entstehen lassen &ndash, ein Kaleidoskop an Themen, Texten, Interviews, Porträts, Glossen, Gedichten und Bildern.Wie jedes Jahr befasst sich das Jahrbuch schwerpunktmäßig mit dem Kultursommerthema. 2018 lautet das Motto "Industriekultur". Spätestens seit Gründung der großen Lederfabriken ist Worms eine Industriestadt mit Tradition, gleichzeitig aber auch fast schon immer eine Kulturstadt. Die Erinnerung an einst bedeutsame Unternehmen, an ihre Gründer und deren kulturelles Engagement sind bis heute sichtbar. Insofern ist das Thema für das Heimatjahrbuch ein besonders dankbares. So können die Leserinnen und Leser der neuen Ausgabe in der Geschichte von Unternehmen forschen und den Lebensläufen interessanter Personen nachspüren, aber auch erfahren, wann und wie die Elektrizität in Worms Einzug hielt.Bei den Stadtteilportäts wird dieses Mal ein Blick nach Weinsheim geworfen. Das große Personenporträt ist dem langjährigen Theatertechniker Jörg Taeffner gewidmet. Eine Interviewreihe erzählt die bewegte Geschichte einiger "Brownies", wie man die Kinder von Angehörigen der US-Streitkräfte und Einheimischen bezeichnete.Beiträge zur Stadtgeschichte und zu kulturellen Ereignissen, zu Natur- und Umweltthemen und aus dem Sport fehlen ebenso wenig wie Artikel zu Luther: Unter anderem geben einige Wormserinnen und Wormser Auskunft über ihre Meinung zum Reformator und den Veranstaltungen des ausklingenden Jubiläumsjahres. 2018 wird aber auch des Endes des Ersten Weltkriegs gedacht, und so geht ein Beitrag auch der Frage nach, wie die "Grande guerre" in der Partnerstadt Auxerre erlebt wurde. Eingeleitet wird der Band mit einer fotografischen Rückschau auf das vergangene Jahr.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2019. Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheint laut Verlag im November 2018 - Vorbestellungen nehmen wir gern entgegen. "Worms 2019", das Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, befasst sich in zwölf Kapiteln mit unterschiedlichsten Aspekten des städtischen Lebens. Die Beiträge Dutzender von Autorinnen und Autoren haben einen 236 Seiten starken, durchgehend farbig gestalteten Band entstehen lassen &ndash, ein Kaleidoskop an Themen, Texten, Interviews, Porträts, Glossen, Gedichten und Bildern.Das Wormser Heimatjahrbuch greift in jedem Jahr das Motto des rheinland-pfälzischen Kultursommers als Schwerpunktthema auf, für das Jahr 2019 "Heimat(en)", ein besonders ergiebiges Thema, weil jeder und jede aus eigener Erfahrung und meist mit viel Herzblut etwas dazu beitragen kann. Deshalb beschreiben auch mehrere Autoren aus verschiedenen Perspektiven, was Heimat für sie bedeutet: Man kann sein Leben lang an einem Ort leben, aber man kann auch mehrere Heimaten haben oder Heimaten, die man nicht bewohnt, sondern besucht. Sprache kann Heimat sein, der Verein, für den man alles gibt, die Religion, ja sogar ein gastfreier Küchentisch. Wie Menschen sich für ihre Heimat engagieren, das zeigen aber auch die Kurzporträts der verschiedenen Wormser Heimatvereine. Darüber hinaus schwingt das Thema in vielen weiteren Beiträgen mit. Etwa, wenn über die Geschichte des Doms und über das 1000-jährige Jubiläum berichtet wird. Es gibt Einblicke in die Stadtgeschichte und in die städtische Gegenwart, interessante Porträts, Beiträge zur Wormser Kultur und zum Umweltschutz. Bunt gemischt ist das Kapitel Sport. Und schließlich laden Geschichten und Gedichte zum Erinnern, Träumen und Schmunzeln ein. Rudolf Uhrig hat dieses Mal nicht nur wieder Fotos für den Kalender geliefert, sondern auch ein buntes Kaleidoskop vom Rheinland-Pfalz-Tag beigesteuert. Die Sportmeile, die während dieser drei Tage Wormser und Gäste begeisterte, hat Klaus Diehl in vielen Bildern festgehalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Worms 2018. Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Worms 2018", das Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, befasst sich in elf Kapiteln mit unterschiedlichsten Aspekten des städtischen Lebens. Die Beiträge Dutzender von Autorinnen und Autoren haben einen 252 Seiten starken, durchgehend farbig gestalteten Band mit elf Kapiteln entstehen lassen &ndash, ein Kaleidoskop an Themen, Texten, Interviews, Porträts, Glossen, Gedichten und Bildern.Wie jedes Jahr befasst sich das Jahrbuch schwerpunktmäßig mit dem Kultursommerthema. 2018 lautet das Motto "Industriekultur". Spätestens seit Gründung der großen Lederfabriken ist Worms eine Industriestadt mit Tradition, gleichzeitig aber auch fast schon immer eine Kulturstadt. Die Erinnerung an einst bedeutsame Unternehmen, an ihre Gründer und deren kulturelles Engagement sind bis heute sichtbar. Insofern ist das Thema für das Heimatjahrbuch ein besonders dankbares. So können die Leserinnen und Leser der neuen Ausgabe in der Geschichte von Unternehmen forschen und den Lebensläufen interessanter Personen nachspüren, aber auch erfahren, wann und wie die Elektrizität in Worms Einzug hielt.Bei den Stadtteilportäts wird dieses Mal ein Blick nach Weinsheim geworfen. Das große Personenporträt ist dem langjährigen Theatertechniker Jörg Taeffner gewidmet. Eine Interviewreihe erzählt die bewegte Geschichte einiger "Brownies", wie man die Kinder von Angehörigen der US-Streitkräfte und Einheimischen bezeichnete.Beiträge zur Stadtgeschichte und zu kulturellen Ereignissen, zu Natur- und Umweltthemen und aus dem Sport fehlen ebenso wenig wie Artikel zu Luther: Unter anderem geben einige Wormserinnen und Wormser Auskunft über ihre Meinung zum Reformator und den Veranstaltungen des ausklingenden Jubiläumsjahres. 2018 wird aber auch des Endes des Ersten Weltkriegs gedacht, und so geht ein Beitrag auch der Frage nach, wie die "Grande guerre" in der Partnerstadt Auxerre erlebt wurde. Eingeleitet wird der Band mit einer fotografischen Rückschau auf das vergangene Jahr.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe