Angebote zu "Sollte" (69 Treffer)

Kategorien

Shops

2014 Bio Riesling süß von Editha Gräfin von Kön...
Topseller
5,45 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Das Kerngebiet von Rheinhessen reicht zweifelsfrei von Nierstein/Oppenheim bis Worms. Hier an den Terrassen wachsen wunderbare Weine, denen das Gebiet seinen guten Ruf verdankt. Oppenheim mit seinen Spitzenlagen liegt auf der Sonnenseite. Deshalb halten wir in dieser guten Lage Oppenheims am Riesling fest. Mineralischer Anklang, gute Struktur, die Nase erinnert an reife Aprikose und Pfirsich. Das Zusammenspiel der Fruchtaromen und die ausgewogene Restsüsse lassen Weinfreunde ins Schwärmen geraten. Ein Anreiz zu noch mehr Genuss!

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
100 Dinge über Worms, die man wissen sollte
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kennen Sie schon den "roten Konrad"? Was ist eigentlich die "Autobahn des Mittelalters"? Wussten Sie, dass es in Worms ein leeres Museum gibt? Der Autor überrascht uns mit einem neuen Blick auf die vermeintlich vertraute Stadt. Das abwechslungsreiche Buch richtet sich an Kenner und Liebhaber Worms' und solche, die es werden wollen. Mit Insiderblick und feinem Händchen präsentiert Jörg Koch 100 Dinge, die man über Worms wissen sollte.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
100 Dinge über Worms, die man wissen sollte
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Kennen Sie schon den "roten Konrad"? Was ist eigentlich die "Autobahn des Mittelalters"? Wussten Sie, dass es in Worms ein leeres Museum gibt? Der Autor überrascht uns mit einem neuen Blick auf die vermeintlich vertraute Stadt. Das abwechslungsreiche Buch richtet sich an Kenner und Liebhaber Worms' und solche, die es werden wollen. Mit Insiderblick und feinem Händchen präsentiert Jörg Koch 100 Dinge, die man über Worms wissen sollte.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
100 Dinge über Worms die man wissen sollte
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

100 Dinge über Worms die man wissen sollte ab 14.9 € als gebundene Ausgabe: Unsere Stadt - einfach spitze!. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Römische und mittelalterliche Stadtmauer in Wor...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Aufgrund von bruchstückhaften Funden wollte die ältere Forschung in Worms ein monströs anmutendes Kastell sehen, das mit einer Mauer, die einen Umfang von 3900m bei einem Flächeninhalt von 65ha, wesentlich größer als die doch sehr viel bedeutenderen Städte Mainz, Trier oder Köln gewesen wäre. Nicht allein die Tatsache, daß die Ausgrabungen ein solches immenses Kastell nicht beweisen wollten, so ist es doch überhaupt recht unwahrscheinlich, daß das vergleichsweise unbedeutende Worms so groß gewesen sein sollte. Seit den Forschungen von Koehl 1903 und denen Armknechts 1971 schien diese Größe der Stadtmauern jedoch gesichert zu sein. Aufgrund der negativen Grabungsbefunde mußte man sich in jüngster Zeit jedoch von "Groß- Worms" verabschieden; Mathilde Grünewald bemühte sich in den letzten Jahren durch zahlreiche Grabungen besonders, die römische Mauer sowie das ebenfalls nicht verifizierbare Kastell zu finden und somit ein auf Fakten begründetes Bild der römischen Stadt aufzuzeigen. Nach ihren Ergebnissen entspricht die römische Stadtmauer mit 1950m Länge der einer römischen Kastellmauer mit einem Flächeninhalt von etwa 23ha. Die mittelalterliche Stadtmauer und ihre Erweiterungen ist natürlich ungleich einfacher auszumachen, ist sie doch in großen Teilen noch erhalten. Besonders der Name Burchard, Bischof von Worms 1000- 1025, wird mit der mittelalterlichen Erweiterung der Mauer in Verbindung gebracht. In dieser Arbeit sollen die römischen und mittelaterlichen Verhältnisse der Stadt Worms und ihrer Mauer aufgezeigt und verglichen werden. Erweiterungen waren des öfteren nötig. Interessant ist natürlich, wer für diese Erweiterungen verantwortlich war und aus welchen Gründen sie durchgeführt wurden. Ich werde mich dabei ausschließlich auf die neueste Froschung zu den Mauern stützen, so daß die alten Schätzungen des ungleich größeren römischen Worms außer acht bleiben.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Römische und mittelalterliche Stadtmauer in Wor...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Aufgrund von bruchstückhaften Funden wollte die ältere Forschung in Worms ein monströs anmutendes Kastell sehen, das mit einer Mauer, die einen Umfang von 3900m bei einem Flächeninhalt von 65ha, wesentlich größer als die doch sehr viel bedeutenderen Städte Mainz, Trier oder Köln gewesen wäre. Nicht allein die Tatsache, daß die Ausgrabungen ein solches immenses Kastell nicht beweisen wollten, so ist es doch überhaupt recht unwahrscheinlich, daß das vergleichsweise unbedeutende Worms so groß gewesen sein sollte. Seit den Forschungen von Koehl 1903 und denen Armknechts 1971 schien diese Größe der Stadtmauern jedoch gesichert zu sein. Aufgrund der negativen Grabungsbefunde mußte man sich in jüngster Zeit jedoch von "Groß- Worms" verabschieden; Mathilde Grünewald bemühte sich in den letzten Jahren durch zahlreiche Grabungen besonders, die römische Mauer sowie das ebenfalls nicht verifizierbare Kastell zu finden und somit ein auf Fakten begründetes Bild der römischen Stadt aufzuzeigen. Nach ihren Ergebnissen entspricht die römische Stadtmauer mit 1950m Länge der einer römischen Kastellmauer mit einem Flächeninhalt von etwa 23ha. Die mittelalterliche Stadtmauer und ihre Erweiterungen ist natürlich ungleich einfacher auszumachen, ist sie doch in großen Teilen noch erhalten. Besonders der Name Burchard, Bischof von Worms 1000- 1025, wird mit der mittelalterlichen Erweiterung der Mauer in Verbindung gebracht. In dieser Arbeit sollen die römischen und mittelaterlichen Verhältnisse der Stadt Worms und ihrer Mauer aufgezeigt und verglichen werden. Erweiterungen waren des öfteren nötig. Interessant ist natürlich, wer für diese Erweiterungen verantwortlich war und aus welchen Gründen sie durchgeführt wurden. Ich werde mich dabei ausschließlich auf die neueste Froschung zu den Mauern stützen, so daß die alten Schätzungen des ungleich größeren römischen Worms außer acht bleiben.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Der Investiturstreit
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Schluss mit den fleischlichen Verirrungen geistlicher Herren! Schluss mit dem Kauf von Kirchenämtern! Im Mittelalter ahnte wohl kaum jemand, dass wegen solch gottgefälliger Reformbestrebungen das jahrhundertealte, bewährte Miteinander von weltlicher und geistlicher Herrschaft zerbrechen würde. Dann aber traf ein sturer König, Heinrich IV., der auf seinem Einsetzungsrecht der Bischöfe beharrte, auf einen ebenso sturen Papst, Gregor VII., der sich nicht nur in spirituellen Fragen als höchste Instanz auf Erden verstand. Und so nahmen die dramatischen Ereignisse ihren Lauf, der von Canossa (1077) bis nach Worms (1122) und als Investiturstreit bis in unsere Geschichtsbücher führen sollte.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Der Investiturstreit
9,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Schluss mit den fleischlichen Verirrungen geistlicher Herren! Schluss mit dem Kauf von Kirchenämtern! Im Mittelalter ahnte wohl kaum jemand, dass wegen solch gottgefälliger Reformbestrebungen das jahrhundertealte, bewährte Miteinander von weltlicher und geistlicher Herrschaft zerbrechen würde. Dann aber traf ein sturer König, Heinrich IV., der auf seinem Einsetzungsrecht der Bischöfe beharrte, auf einen ebenso sturen Papst, Gregor VII., der sich nicht nur in spirituellen Fragen als höchste Instanz auf Erden verstand. Und so nahmen die dramatischen Ereignisse ihren Lauf, der von Canossa (1077) bis nach Worms (1122) und als Investiturstreit bis in unsere Geschichtsbücher führen sollte.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Das Luther-Tribunal - Zehn Tage im April
14,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Zunächst war er nur ein einfacher Mönch und Gelehrter. Er verurteilte die römische Amtskirche, betonte, dass keine Macht der Welt zwischen Gott und dem Menschen stehe und dass allein der Herr im Himmel Gnade spenden könne. Er wetterte gegen klerikale Anmaßung, erklärte die Heilige Schrift zum alleinigen Maßstab. Damit legte er die Axt an die bestehende Ordnung und forderte die Herrschenden heraus. In Worms sollte er 1521 widerrufen, vor Kaiser und Reich. Dieses Dokudrama lädt den Zuschauer ein, den historischen Moment nachzuerleben und seine Bedingungen zu verstehen. Der zeitliche Rahmen wird durch Ankunft und Abreise Luthers gesetzt, jene zehn Tage im April 1521. Mittelpunkt der Inszenierungen ist der Prozess selbst, der historisch hervorragend belegt ist. Führende Luther-Experten brachten den neuesten Forschungsstand in das Projekt ein.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Das Luther-Tribunal - Zehn Tage im April
14,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Zunächst war er nur ein einfacher Mönch und Gelehrter. Er verurteilte die römische Amtskirche, betonte, dass keine Macht der Welt zwischen Gott und dem Menschen stehe und dass allein der Herr im Himmel Gnade spenden könne. Er wetterte gegen klerikale Anmaßung, erklärte die Heilige Schrift zum alleinigen Maßstab. Damit legte er die Axt an die bestehende Ordnung und forderte die Herrschenden heraus. In Worms sollte er 1521 widerrufen, vor Kaiser und Reich. Dieses Dokudrama lädt den Zuschauer ein, den historischen Moment nachzuerleben und seine Bedingungen zu verstehen. Der zeitliche Rahmen wird durch Ankunft und Abreise Luthers gesetzt, jene zehn Tage im April 1521. Mittelpunkt der Inszenierungen ist der Prozess selbst, der historisch hervorragend belegt ist. Führende Luther-Experten brachten den neuesten Forschungsstand in das Projekt ein.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot